ACDSee Photo Studio für Mac 9

Versionshinweise

Build 9.0.2718

Neue Funktionen

  • Gesichtserkennung und -identifikation: Finden Sie die Personen auf Ihren Fotos, damit Sie sie für eine schnelle Suche benennen können. ACDSee merkt sich sofort, welche Namen zu welchen Gesichtern gehören und schlägt bei Bedarf mögliche Übereinstimmungen vor. Sparen Sie Zeit und Energie bei der Migration von Lightroom™ oder Picasa™, indem Sie Ihre Gesichtsdaten direkt in ACDSee importieren.
  • Entwicklungsvoreinstellungen: Profitieren Sie von leicht zugänglichen Voreinstellungen und wenden Sie eine Vielzahl von Anpassungen mit einem einzigen Klick an. Die 50 neu hinzugefügten Entwicklungsvoreinstellungen – wie Moonlit und Summer – werden Ihnen helfen, Ihren charakteristischen Stil zu finden; oder Sie können Ihre eigenen Entwicklungsvoreinstellungen erstellen und speichern.
  • Verlaufwerkzeug im Entwicklungsmodus: Zeigen Sie eine Liste der einzelnen Schritte an, die Sie im Entwicklungsmodus unternommen haben, um den aktuellen Bearbeitungsstatus Ihres Bildes zu erreichen. Behalten Sie jede von Ihnen vorgenommene Anpassung im Auge oder klicken Sie auf einen bestimmten Bearbeitungsschritt und führen Sie das Bild direkt zu diesem Schritt zurück.
  • Momentaufnahmen: Speichern Sie Änderungen, die jederzeit auf das Bild angewendet werden können. Speichern Sie mehrere Momentaufnahmen und experimentieren Sie mit verschiedenen Looks, indem Sie einfach zwischen Ihren Momentaufnahmen wechseln.
  • Stichwort- und Kategorienlisten filtern: Schränken Sie Ihre langen Stichwort- und Kategorienlisten schnell und einfach ein. Sie haben auch die Möglichkeit, alle Stichwort- und Kategorienlisten im Verwaltungsmodus zu erweitern oder zu verkleinern.
  • Info-Palette und Histogramm-Fenster im Verwaltungsmodus: Verwenden Sie die Info-Palette, um wichtige Informationen über Ihr Bild wie die Belichtung, Abmessungen und Dateigröße einfach anzuzeigen. Mit dem neuen Histogramm-Fenster erhalten Sie eine grafische Perspektive auf die Lichtverteilung in Ihren Bildern.
  • Metadaten-Entfernung: Entfernen Sie mit einem Klick im Verwaltungsmodus ganz einfach EXIF-, IPTC- und ACDSee-Metadaten aus Ihren Bildern.
  • Verbesserter Ansichtsmodus: Neu im Ansichtsmodus ist die Schaltfläche „Original anzeigen“, mit der Sie schnell eine Vorschau auf das Aussehen Ihres Bildes, vor der Verarbeitung anzeigen und ein besseres Gefühl dafür bekommen, welche Anpassungen Sie vorgenommen haben. Zeigen Sie eine Vorschau der im Entwicklungsmodus aufgenommenen Momentaufnahmen an und greifen Sie auf eine praktische Info-Palette zu, die dem Filmstreifenbereich hinzugefügt wurde.
  • Verbesserter HEIC-Support: Zusätzlich zum Anzeigen von HEIC-Dateien können Sie jetzt Dateien im HEIC-Dateiformat speichern, um eine größere Komprimierung und eine bessere Bildqualität als JPG zu ermöglichen. ACDSee schreibt nun auch alle Metadaten (EXIF, IPTC, ACDSee) direkt in HEIC-Dateien anstatt eine XMP-Filialdatei zu verwenden.

Improvements

  • Optionen zum Anzeigen des Bereichs Kalender nach Datum der Aufnahme, Datenbankdatum, Dateiveränderungsdatum oder Erstellungsdatum der Datei hinzugefügt.
  • Verbesserte Video-Thumbnails: Erhalten Sie mit 4-Frame-Vorschaubildern einen besseren Einblick in Ihr Video.
  • Mehr Diashowübergänge: Verwandeln Sie Ihre Bilder mit lustigen neuen Übergängen wie Wassertropfen, Crosswarp oder Dreamy in eine fesselnde Diashow.
  • Das Menü „Speichern unter“ merkt sich jetzt Ihre zuletzt verwendeten Einstellungen.
  • Der Bereich der Belichtungseinstellung im Entwicklungsmodus wurde von +/-2 auf +/-4 verdoppelt.
  • Entwicklungsvoreinstellungen können nun selektiv importiert und exportiert werden.
  • Anmeldeoptionen für Neukunden: Verwenden Sie Ihre Apple-ID, Ihr Google- oder Microsoft-Konto, um sich mühelos anzumelden und das Beste aus Ihrer ACDSee-Software herauszuholen.

Bekannte Probleme

  • Das Bild passt nicht auf die Anzeige, wenn die App auf einen anderen Monitor verschoben und der Vollbildmodus aktiviert wurde.
  • Dateilistenelemente werden nach Namen sortiert, wenn Elemente nicht katalogisiert sind und die Sortiermethode auf EXIF- oder IPTC-Metadaten basiert.
  • Das Tool zum Suchen von Duplikaten funktioniert nicht mit dem iCloud Laufwerk.
  • Verschieben in den Papierkorb funktioniert für auf Kameras gespeicherte Bilder nicht.
  • Kopieren und Verschieben per Stapelverarbeitung funktioniert für auf Kameras gespeicherte Bilder nicht.
  • PTP (Picture Transfer Protocol) nicht unterstützt.
  • ACDSee-Metadaten, die in BMP, CUR, DDS, EXR, GIF, HDR, ICO, JP2, MEF, PBM, PSD oder TGA eingebettet sind, können nicht gelesen werden.
  • Der Vorgang „Kopieren per Stapelverarbeitung“ bleibt hängen, wenn die Option „In Unterordnern speichern“ aktiviert ist, das Symbol „Datum“ zum Namen hinzugefügt wird und das Datumsformat einen Schrägstrich („/“) enthält. Problemumgehung: Entfernen Sie unter „Systemeinstellungen“ > „Sprache & Region“ > „Erweitert…“ > „Daten“ den „/“ aus dem gewünschten Format.
  • Beim Import wird der Videoteil von Live-Fotos ignoriert. Problemumgehung: Verwenden Sie ACDSee Mobile Sync.
  • Die Verbindung mehrerer Clients zur selben Datenbank wird von ACDSee nicht unterstützt. ACDSee reagiert nicht, wenn Sie versuchen, eine Verbindung zu einer Datenbank herzustellen, die bereits in einer anderen Instanz von ACDSee geöffnet ist.
  • Die Schaltfläche „Zentriert“ im Wasserzeichen-Tool zentriert das Wasserzeichen nicht für alle Bilder in der Stapel-Verarbeitung, wenn die Bilder unterschiedliche Größen haben.
  • Die Startzeit kann beeinträchtigt werden, wenn der Image Basket viele Elemente enthält.
  • Tastaturkurzbefehle, denen Befehle zugewiesen sind, die umbenannt werden können (wie beispielsweise Kategorien, Stapel-Voreinstellungen, Externe Editoren) müssen neu zugewiesen werden, wenn der Befehl umbenannt wird.
  • Das Schreiben eines Spotlight-Kommentars schlägt mit dem Fehler „Quelldatei nicht gefunden“ fehl.
  • PSD-Dateien können nicht auf der Karte platziert werden.
  • Der Klon-/Korrektureffekt wird vorübergehend aus der Ansicht entfernt, wenn man die Belichtung oder den Weißabgleich anpasst und es sich um ein RAW-Bild handelt.
  • Wenn die Belichtung eines Klon-/Korrektur-Quellpunktes über Pinsel oder Farbverlauf angepasst wurde, wird auch die Belichtung des Zielpunkts angepasst.
  • Das Ziehen von Stichwort-Token, aus dem Eingabefeld Stichwörter des Eigenschaftenbereichs, in die Suchleiste liefert keine übereinstimmenden Elemente, wenn das Stichwort hierarchisch ist.
  • Farb-LUTs werden nicht angewendet, wenn die LUT-Größe 128 überschreitet.
  • Das Schreiben von EXIF-Benutzerkommentaren in PSD oder TIFF schlägt fehl. Übergangslösung: IPTC verwenden.
  • Entfernen von Metadaten entfernt Metadaten nicht, die von früheren Versionen von ACDSee geschrieben wurden, wenn der Dateityp HEIC ist.
  • Wenn Sie auf die Schaltfläche SendPix klicken, wird die SendPix-Webseite weiterhin geöffnet und nicht die SendPix-App, wenn die SendPix-App gerade installiert wurde. Übergangslösung: Neustart von ACDSee.

Anmerkungen

  • Es wird dringend empfohlen, ACDSee-Metadaten einzubetten, bevor Sie eine Datenbank aus einer früheren Version von ACDSee importieren oder wiederherstellen.
  • Bitte stellen Sie sicher, dass beim Import der Datenbank einer früheren Version, die frühere Version der Anwendung geschlossen ist.
  • Das Importieren der Datenbank einer früheren Version kann dazu führen, dass der Zeitstempel für das Änderungsdatum aktualisiert wird, ohne dass die tatsächlichen Inhalte der Datenbank geändert werden.
  • Apps benötigen eine Berechtigung, bevor sie direkt auf Dateien in bestimmten Ordnern und externen Laufwerken zugreifen können. Bitte erlauben Sie ACDSee den Zugriff auf Dateien, wenn Sie dazu aufgefordert werden, oder gehen Sie wie folgt vor: Gehen Sie zu Systemeinstellungen > Sicherheit & Datenschutz > Datenschutz > Dateien und Ordner, suchen Sie ACDSee und aktivieren Sie die entsprechenden Kontrollkästchen.
  • Bei der erstmaligen Ausführung bietet das Werkzeug „Datenbanken importieren“ den Import der Standarddatenbank früherer Versionen an. Wenn Sie stattdessen eine benutzerdefinierte Datenbank importieren möchten, die Sie in einer früheren Version erstellt haben, schließen Sie bitte den Dialog „Datenbank importieren“. Verwenden Sie dann das Werkzeug „Datenbank wiederherstellen“ (im Menü Werkzeuge) und wählen Sie die Datenbank aus, die Sie wiederherstellen wollen.

 PRODUKT-SUPPORT

Systemanforderungen

Sie benötigen eine gültige E-Mail-Adresse und eine Internetverbindung, um Ihre Software zu aktivieren und Ihre Abonnements zu validieren.

Mac-Computer mit Intel®-Prozessor oder Apple Chip
4 GB RAM (8 GB RAM empfohlen)
GPU mit Metal-Unterstützung (siehe Mac-Computer, die Metal unterstützen)

macOS Big Sur (11), macOS Monterey (12), macOS Ventura (13) oder macOS Sonoma (14)

Versionen

Datum: 2023/09/26
Dateigröße: 228 MB
Download
Versionshinweise
Changelog

Datum: 2022/12/07
Dateigröße: 235,6 MB
Download
Versionshinweise
Changelog

Produktdokumentation

Online-Hilfe
Benutzerhandbuch

30-Tage-Geld-zurück-Garantie

Unsere 30-Tage-Garantie bedeutet, dass Sie uns nur mitzuteilen brauchen, wenn Sie nicht komplett zufrieden sind, und Sie erhalten den vollen Betrag für jedes gekaufte Produkt von ACD Systems zurückerstattet.