ACDSee Photo Studio Ultimate 2021

Versionshinweise

Build 14.0.1.2451

ACDSee Photo Studio Ultimate 2021 ist nur für 64-Bit erhältlich.

Erweiterte RAW-Unterstützung für folgende Kameramodelle:

  • Canon EOS R5 (nur unkomprimiertes RAW)
  • Canon EOS R6 (nur unkomprimiertes RAW)
  • GoPro FUSION
  • GoPro HERO5 Black
  • GoPro HERO6 Black
  • GoPro HERO7
  • GoPro HERO7 Black
  • GoPro HERO8
  • Nikon A1000
  • Nikon D6 (nur verlustfreies 14-Bit-RAW)
  • Nikon Z5
  • Olympus OM-D E-M10 Mark IV
  • Panasonic LUMIX DC-G100 (DC-G110)
  • Pentax 645D
  • Pentax 645Z
  • Pentax K-S1
  • Sony ZV-1 (DCZV1/B)

ACD Systems veröffentlicht regelmäßig Updates, um die RAW-Dateien von neuen Kameramodellen zu unterstützen, wenn diese verfügbar sind. Hier finden Sie eine vollständige Liste der unterstützten RAW-Formate.

Neue Funktionen

  • Einführung des Farbkreises in den Modi Entwickeln und Bearbeiten
  • Einführung des Tonkreises in den Modi Entwickeln und Bearbeiten
  • Text auf einem Pfad hinzugefügt
  • Text in einem Rahmen hinzugefügt
  • Auswahl verfeinern im Bearbeitungsmodus hinzugefügt
  • Einführung des Fensters Voreinstellungen im Entwicklungsmodus
  • Einführung des Verlaufsfenster im Entwicklungsmodus
  • Neue und verbesserte Stapel-Umbenennung, einschließlich der Möglichkeit, benutzerdefinierte Voreinstellungen zu erstellen
  • Unterstützung für den Import von Gesichtsdaten aus Lightroom und Picasa hinzugefügt
  • Umschaltoption, mit der entweder die gesamte Datenbank oder die aktuelle Dateilistenauswahl durchsucht werden kann, hinzugefügt
  • Unterstützung für .GPR-Dateien hinzugefügt

Leistungsverbesserungen

  • Beschleunigter Start, insbesondere bei der Arbeit mit Schlüsselwörtern und Kategorien
  • Schnelleres Umschalten zwischen einzelnen Modes, insbesondere bei der Arbeit mit Schlüsselwörtern und Kategorien
  • Beschleunigung der RAW-Decodierung
  • Verkürzung der Ladezeiten bei der Datenbankpflege
  • Beschleunigung der Decodierung gekachelter HEIC-Bilder

Verbesserungen

  • Wasserzeichen mit relativer Positionierung verbessert
  • Zuschneiden mit relativer Positionierung verbessert
  • Histogrammbereich im Entwicklungsmodus hinzugefügt
  • Snapshot-Bereich im Entwicklungsmodus hinzugefügt
  • Farbwähler für Pixeltargeting hinzugefügt
  • Farbauswahl für Ebenen, Weißabgleich, Farbe hinzufügen, Farb-EQ und Ebenen zur Anpassung der Verlaufskarte hinzugefügt
  • Stapel-Größenänderung mit der Möglichkeit, Voreinstellungen zu erstellen, verbessert
  • Möglichkeit hinzugefügt, ein PC-Ziel mit einem QR-Code in der Mobile Sync-App manuell hinzuzufügen
  • Weitere Linsenkorrekturprofile hinzugefügt
  • Hilfedateien sind online

Bekannte Probleme

  • Das Aktions-Übersichtsfenster lässt sich nur in einer Instanz des Verwaltungsmodus von ACDSee aufrufen.
  • Drag & Drop von einem Mobilgerät nach Windows Explorer ist nicht möglich, Drag & Drop vom Mobilgerät in ACDSee wird jedoch unterstützt.
  • In einigen Fällen gelingt es dem Import-Tool nicht, Mediendateien anzuzeigen und zu kopieren, wenn eine Kamera über ein USB-Kabel an einen Computer angeschlossen ist, auf dem Windows 7 oder 8 ausgeführt wird. In diesen Fällen empfehlen wir, die Einzeldateien mit Windows Explorer von diesen Geräten auf Ihren Computer zu kopieren oder die Medien über ein Kartenlesegerät zu importieren.
  • ACDSee nutzt das Farbprofil der Basisebene auch für alle weiteren Ebenen.
  • Das ACDC-Format wird im Entwicklungsmodus nicht unterstützt.
  • Im ACDSee Ebenen-Editor können Sie mit dem Verschieben-Werkzeug keine Masken hinzufügen.
  • Wasserzeichen werden in einem bestimmten Szenario in der Vorschau nicht richtig angezeigt.
  • Farbige Bilder werden schwarzweiß, wenn sie als Ebenen einem Grauskalenbild hinzugefügt werden.
  • Es wird empfohlen, ACDSee neu zu starten, nachdem Sie eine Lightroom-Datenbank importiert haben.
  • Die Funktion „Layout zurücksetzen“ setzt nicht Körbe mit mehreren Bildern zurück.
  • Schlagwortfelder sind auf 64 Zeichen begrenzt.
  • Wenn ein Gesicht benannt wird, bevor Gesichtsminiaturen im Gesichtserkennungsbereich angezeigt werden, wird für diese Person im People Manager keine Miniatur erstellt.
  • Wenn ein Video nicht dekodiert werden kann, wird es bei der Suche nach speziellen Videoobjekten nicht zurückgegeben.
  • UTF-16-Dateien ohne Byte Order Mark können nicht als Schlagwortliste importiert werden.
  • Das Einfügen von Dateien im Ansichtsmodus kann zu unerwarteten Ergebnissen führen.
  • Der 365-Modus unterstützt nicht Körbe mit mehreren Bildern.
  • Wenn Sie das Dialogfeld „Aufzeichnungsaktionen” schließen, wird es bis zur nächsten Aktionsaufzeichnung ausgeblendet.
  • Beim Kopieren einer Ebene werden die Ebeneneffekte nicht übernommen.
  • Die GPR-Miniaturansicht wird möglicherweise nicht angezeigt, wenn Sie von einem Kameragerät importieren oder darin surfen.
  • Beim Importieren von Bildern von einem Netzwerkspeicherort mit der Option „Unterordnernamen beibehalten“ werden Bilder möglicherweise nicht ordnungsgemäß importiert.
  • Bei der Datenbankkonvertierung und beim Export/Import von Datenbanken werden keine Tastenkombinationen für Schlüsselwörter und Kategorien übertragen.

Unterstützt

  • In ACDSee Ultimate 2020 und Professional 2020 erstellte ACDSee-Aktionen werden in ACDSee Ultimate 2021 und Professional 2021 unterstützt.
  • In Ultimate 2021 und Professional 2021 erstellte ACDSee-Aktionen sind abwärtskompatibel mit ACDSee Ultimate 2020 und Professional 2020, insofern die verwendeten Funktionen bereits in ACDSee Ultimate 2020 und Professional 2020 verfügbar waren. Aktionen, die Textebene, Wasserzeichen oder Zuschneiden enthalten, sind nicht abwärtskompatibel.

Nicht unterstützt

  • ACDSee speichert keine Ebenen, wenn PSD- und TIFF-Dateien bearbeitet werden.
  • Canon C-RAW wird nicht unterstützt.
  • IPTC-Metadaten werden bei HEIC-Dateien nicht unterstützt.
  • .acdc-Dateien, die in ACDSee Ultimate 2021 erstellt wurden, werden in früheren Versionen von ACDSee nicht unterstützt.

Systemanforderungen

Sie benötigen eine gültige E-Mail-Adresse und eine Internetverbindung, um Ihre Software zu aktivieren und Ihre Abonnements zu validieren.

Intel® oder AMD® Prozessor mit 64-Bit Unterstützung
Intel i5 oder besser Prozessor empfohlen
4 GB RAM (8 GB RAM empfohlen)
512 MB Video RAM (VRAM)
DirectX 10-kompatibler Grafikadapter
1024 x 768 Bildschirmauflösung (1920 x 1080 empfohlen)
2 GB verfügbarer Festplattenspeicher

Microsoft® Windows® 7 (SP1), Windows® 8, Windows® 8.1, & Windows® 10 (nur 64-Bit-Editionen)
Microsoft® Internet Explorer® 9+
Microsoft® DirectX® 10 oder höher
Windows Media® Player 9.0
Microsoft® Office 2010 oder höher

Versionen

Datum: 2020/10/21
Dateigröße: 237 MB
Download
Versionshinweise

Produktdokumentation

Online-Hilfe
Benutzerhandbuch

30-Tage-Geld-zurück-Garantie

Unsere 30-Tage-Garantie bedeutet, dass Sie uns nur mitzuteilen brauchen, wenn Sie nicht komplett zufrieden sind, und Sie erhalten den vollen Betrag für jedes gekaufte Produkt von ACD Systems zurückerstattet.