ACDSee Photo Studio Ultimate 2020

Versionshinweise

Build 13.0.2.2059

ACDSee Photo Studio Ultimate 2020 ist nur für 64 Bit erhältlich.

Erweiterte RAW-Unterstützung für folgende Kameramodelle:

  • Canon EOS-1Dx Mark III *C-RAW or HEIC not supported
  • Canon EOS Ra
  • Fujifilm X-A7
  • Fujifilm X-T200
  • Fujifilm X-T4
  • Fujifilm X100V
  • Leica V-Lux 5
  • Nikon Coolpix P950
  • Nikon D780
  • Olympus E-600
  • Olympus OM-D E-M1 Mark III
  • Olympus PEN E-PL10
  • Panasonic S1H

ACD Systems veröffentlicht regelmäßig Updates, um die RAW-Dateien von neuen Kameramodellen zu unterstützen, wenn diese verfügbar sind. Hier finden Sie eine vollständige Liste der unterstützten RAW-Formate.

Verbesserungen

  • Verbesserte Leistung beim Umschalten des Modus, insbesondere bei Datenbanken mit vielen Schlüsselwörtern
  • Ein Problem mit dem Verschieben von Richtlinien wurde behoben
  • Das Dropdown-Menü für die Schriftartenvorschau wurde verbessert
  • Verbessertes Einfügen von Metadaten im Textwerkzeug
  • Einige Probleme beim Verschieben von Textebenen wurden behoben
  • Korrektur eines mit dem Lineal verbundenen Absturzes
  • Korrektur eines Absturzes in der Funktion Bearbeiten | Skalieren
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Ordner zur Anzahl der mit „Einbettung ausstehend“ markierten Elemente gezählt wurden
  • Korrektur eines mit dem Textwerkzeug verbundenen Absturzes
  • Korrektur eines Workflow, bei dem einige eingegebene Schlüsselwörter falsch hervorgehoben wurden
  • Unterstützung für den 12-Bit-Aufnahmemodus mit der Nikon Z50 hinzugefügt

Bekannte Probleme

  • Nach der Aktualisierung von ACDSee Ultimate 13.0 auf 13.0.2 werden die Dateizuordnungen für .cr3-Dateien nicht automatisch festgelegt. Deinstallieren Sie ACDSee Ultimate und installieren Sie 13.0.2 neu, um die Dateizuordnungen für .cr3-Dateien festzulegen.
  • Das Aktions-Übersichtsfenster lässt sich nur in einer Instanz des Verwaltungsmodus von ACDSee aufrufen.
  • Drag & Drop von einem Mobilgerät nach Windows Explorer ist nicht möglich, Drag & Drop vom Mobilgerät in ACDSee wird jedoch unterstützt.
  • In einigen Fällen gelingt es dem Import-Tool nicht, Mediendateien anzuzeigen und zu kopieren, wenn eine Kamera über ein USB-Kabel an einen Computer angeschlossen ist, auf dem Windows 7 oder 8 ausgeführt wird. In diesen Fällen empfehlen wir, die Einzeldateien mit Windows Explorer von diesen Geräten auf Ihren Computer zu kopieren oder die Medien über ein Kartenlesegerät zu importieren.
  • ACDSee nutzt das Farbprofil der Basisebene auch für alle weiteren Ebenen.
  • Das ACDC-Format wird im Entwicklungsmodus nicht unterstützt.
  • Im ACDSee Ebenen-Editor können Sie mit dem Verschieben-Werkzeug keine Masken hinzufügen.
  • Wasserzeichen werden in einem bestimmten Szenario in der Vorschau nicht richtig angezeigt.
  • Farbige Bilder werden schwarzweiß, wenn sie als Ebenen einem Grauskalenbild hinzugefügt werden.
  • Es wird empfohlen, ACDSee neu zu starten, nachdem Sie eine Lightroom-Datenbank importiert haben.
  • Die Funktion „Layout zurücksetzen“ setzt nicht Körbe mit mehreren Bildern zurück.
  • Schlagwortfelder sind auf 64 Zeichen begrenzt.
  • Wenn ein Gesicht benannt wird, bevor Gesichtsminiaturen im Gesichtserkennungsbereich angezeigt werden, wird für diese Person im People Manager keine Miniatur erstellt.
  • Wenn ein Video nicht dekodiert werden kann, wird es bei der Suche nach speziellen Videoobjekten nicht zurückgegeben.
  • UTF-16-Dateien ohne Byte Order Mark können nicht als Schlagwortliste importiert werden.
  • Das Einfügen von Dateien im Ansichtsmodus kann zu unerwarteten Ergebnissen führen.
  • Der 365-Modus unterstützt nicht Körbe mit mehreren Bildern.
  • Wenn Sie das Dialogfeld „Aufzeichnungsaktionen” schließen, wird es bis zur nächsten Aktionsaufzeichnung ausgeblendet.
  • Beim Kopieren einer Ebene werden die Ebeneneffekte nicht übernommen.
  • Hierarchische Kategorien sind in allen Menüs der Funktionen „Kategorien festlegen“ und „Filtern nach“ auf eine Tiefe von 20 begrenzt.

Unterstützt

  • In ACDSee Ultimate 2019 und Professional 2019 erstellte ACDSee-Aktionen werden in ACDSee Ultimate 2020 und Professional 2020 unterstützt.
  • In Ultimate 2020 und Professional 2020 erstellte ACDSee-Aktionen sind abwärtskompatibel mit ACDSee Ultimate 2019 und Professional 2019, insofern die verwendeten Funktionen bereits in ACDSee Ultimate 2019 und Professional 2019 verfügbar waren.

Nicht unterstützt

  • ACDSee speichert keine Ebenen, wenn PSD- und TIFF-Dateien bearbeitet werden.
  • IPTC-Metadaten werden bei HEIC-Dateien nicht unterstützt.

Systemanforderungen

Sie benötigen eine gültige E-Mail-Adresse und eine Internetverbindung, um Ihre Software zu aktivieren und Ihre Abonnements zu validieren.

Intel® oder AMD Prozessor mit 64-Bit Unterstützung
Intel i3 oder besser Prozessor empfohlen
2 GB RAM (6 GB RAM empfohlen)
512 MB Video RAM (VRAM)
DirectX 10-kompatibler Grafikadapter
1024 x 768 Bildschirmauflösung (1920 x 1080 empfohlen)
2 GB verfügbarer Festplattenspeicher
Microsoft® Windows® 7 (SP1), Windows® 8, Windows® 8.1, & Windows® 10 (nur 64-Bit-Editionen)
Microsoft® Internet Explorer® 9+
Microsoft® DirectX® 10 oder höher
Windows Media® Player 9.0
Microsoft® Office 2010 oder höher

Versionen

Datum: 2020/04/22
Dateigröße: 233 MB
Download
Versionshinweise
Datum: 2019/12/18
Dateigröße: 230 MB
Download
Versionshinweise
Datum: 2019/10/16
Dateigröße: 230 MB
Download
Versionshinweise

Produktdokumentation

Online-Hilfe
Benutzerhandbuch

30-Tage-Geld-zurück-Garantie

Unsere 30-Tage-Garantie bedeutet, dass Sie uns nur mitzuteilen brauchen, wenn Sie nicht komplett zufrieden sind, und Sie erhalten den vollen Betrag für jedes gekaufte Produkt von ACD Systems zurückerstattet.