Versionshinweise für ACDSee Video

Studio 3.0

Build 3.0.221

ACDSee Video Studio 3.0.221 ist nur als 64-Bit-Version erhältlich.

Neue Funktionen

  • Neue medienunabhängige Spuren: Jedes Medium kann zu jeder Spur hinzugefügt werden.
  • Brandneue Bildunterstützung zur Erstellung von Video-Diashows.
  • Flexibler und anpassbarer Anzeigebereich.
  • Filter zur Anpassung des Erscheinungsbilds von Bildern und Videos.
  • Drehung von Bildern und Videos mit Opazitätsanpassung.
  • 4K-Bildschirmaufnahme und -Ausgabeproduktion.
  • Mischmethoden zur nahtlosen Überlagerung von Bildern und Videos.
  • Export von Projekten als ZIP-Datei.
  • Die Stapelung mehrerer Filter für Bilder und Videos wird unterstützt.
  • Anpassbare Auflösung des Anzeigebereichs.
  • Vorschaumöglichkeit für jedes Video-Einzelbild (vorheriges Einzelbild und nächstes Einzelbild).

Erweiterungen

  • Unterstützung hoher DPI-Werte für aktuelle Windows-Version.
  • Schnellere Videoproduktion und Screenshot-Erstellung mit neuer Hardwarebeschleunigungs-Engine.
  • Erhöhte Videoausgabe-Bitraten.
  • Verbesserte Drag-&-Drop-Erfahrung: Möglichkeit, Medien direkt aus dem Datei-Explorer in die Zeitachse zu ziehen.

Fehlerkorrektur

  • Smartphone-Videos werden in der korrekten Ausrichtung angezeigt.
  • Probleme bei der Erkennung der Microsoft LifeCam wurden behoben.

Unterstützte Dateiformate

  • Liste der Dateiformate, die von Video Studio 3.0 gelesen werden können:
    • Videoformate: AVI, MP4, WMV, FLV, MOV, TS, MTS, M2TS, ASF, M4V, MPG, MPEG
    • Audioformate: WMA, MP3, AAC, WAV, AC3, OGG, M4A
    • Bildformate: JPG, JPEG, GIF, BMP, PNG
  • Liste der Dateiformate, die in Video Studio 3.0 produziert/kodiert werden können:
    • MP4, MOV, MP3, M4V, WebM

Bekannte Probleme

  • Die Dateiformate AIFF, FLAC, Microsoft GSM und MKV werden nicht unterstützt.
  • GeForce 840M und andere Prozessorchips verfügen über keinen Hardware-Encoder und unterstützen deshalb keine Hardwarebeschleunigung.
  • AVI-Kodierung wird nicht unterstützt.
  • Die Schriftart, Ausrichtung, Hintergrundfarbe, Textfarbe und Opazität von Untertiteln wird nicht gespeichert, wenn Sie eine Video Studio 2.0-Projektdatei in Video Studio 3.0 laden.
  • Maximal 1.000 Dateien können per Drag & Drop in die Medienablage und Zeitachse verschoben werden.
  • Die Anwendung eines Vignettenfilters in Kombination mit einem anderen Filter sorgt dafür, dass die Medienanzeige mithilfe horizontaler und vertikaler Linien aufgeteilt wird.
  • Die Audiomuster-Wellenform weicht bei Audiodateien mit bestimmten Zoomfaktoren leicht ab.
  • Die Ausgangs-Bitrate ist unter Umständen nicht exakt, wenn Intel QSV-Hardwarebeschleunigung ausgewählt wird.
  • Die Videowiedergabe kann sich verzögern oder asynchron mit der Tonspur erfolgen, wenn mehrere Videospuren vertikal gestapelt werden.

Systemanforderungen

Sie benötigen eine gültige E-Mail-Adresse und eine Internetverbindung, um Ihre Software zu aktivieren und Ihre Abonnements zu validieren.

Intel® Core™ i3 or AMD Athlon X2 (2GHz oder schneller)
4 GB RAM (8 GB RAM empfohlen)
512 MB Video RAM (VRAM)
DirectX 10-kompatibler Grafikadapter
High Color-Farbgrafik-Adapter mit einer Auflösung von 1024 x 768 (1920 x 1080 empfohlen)
2 GB verfügbarer Festplattenspeicher

Microsoft® Windows® 7 (SP1), Windows® 8, Windows® 8.1 & Windows® 10 (nur 64-Bit-Editionen)
Microsoft® Internet Explorer® 9+
Microsoft® DirectX® 10 oder höher
Microsoft® .Net 4.0 oder später version (inklusive)

Bildformate: JPG, JPEG, GIF, BMP, PNG
Audioformate: WMA, MP3, AAC, WAV, AC3, OGG, M4A
Videoformate: AVI, MP4, WMV, FLV, MOV, TS, MTS, M2TS, ASF, M4V, MPG, MPEG

Versionen

Datum: 2018/06/20
Dateigröße: 129 MB
Download
Weitere Informationen

Produktdokumentation

30-Tage-Geld-Zurück-Garantie

Unsere 30-Tage-Garantie bedeutet, dass Sie uns nur mitzuteilen brauchen, wenn Sie nicht komplett zufrieden sind, und Sie erhalten den vollen Betrag für jedes gekaufte Produkt von ACD Systems zurückerstattet.