Fotosoftware-Hersteller der ersten Stunde


Als Doug Vandekerkhove 1993 im amerikanischen Texas seine Firma ACD Systems gründete, ahnte er selbst noch nicht, wie erfolgreich die Produkte einmal sein würden. Seinen visionären Ideen und seinem gutem Gespür für die fortschreitende Digitalisierung der Welt ist es zu verdanken, dass die bekannteste Software von ACD Systems, ACDSee, mittlerweile zu einer der beliebtesten weltweit zählt und über 25 Millionen Nutzer begeistert. Entwickelt als ein userfreundliches Bildbetrachtungsprogramm ist ACDSee inzwischen viel mehr als das. Die aktuellen Versionen (ACDSee 19, Pro 9 und Ultimate 9) sind Bearbeitungs- und Verwaltungssystem in einem. Dabei haben sich die Entwickler stets auf eine einfache, intuitive Bedienbarkeit und vielseitige Funktionen, die individuelle Ansprüche erfüllen konzentriert – ebenso wie auf höchste Qualität der Ergebnisse. Neben ACDSee gehört auch Canvas, die Software für technische Zeichnungen, zu den innovativen Entwicklungen des Software-Herstellers, der inzwischen in Kanada angesiedelt ist.

Die Produkte von ACD Systems werden nicht nur von vielen Millionen Menschen rund um den Globus genutzt. Sie finden ihren Einsatz ebenfalls auf dem Profi-Sektor in den unterschiedlichsten Branchen: vom Ingenieurwesen über den Gesundheitsbereich bis zur Energieindustrie. Zu den B-to-B-Kunden zählen General Motors, Caterpillar, Boeing, The New York City Fire Department, NASA, CNN und die Royal Canadian Mounted Police. Aber auch die Filmindustrie bedient sich gern der ACDSee Software zur Darstellung, Bearbeitung und Verwaltung ihres Bildmaterials. So kam die Software beispielsweise bei der Produktion des Films „Titanic“ zum Einsatz.

ACD Systems sitzt mit der Zentrale heute in Victoria, Kanada. Das Unternehmen zählt 50 Mitarbeiter und wird weltweit von einem großen Netzwert von Vertriebspartnern unterstützt. Seit 2015 hat ACD Systems auch eine Niederlassung in Deutschland.